In diesem Artikel stelle ich in meinen Aquarien entdeckte mir unbekannte Tiere vor, die ich bisher nicht bestimmen konnte.Ich nehme gern Hinweise entgegen.Vielleicht könnt Ihr mir helfen und habt selbst schon solche Tiere gesehen oder kennt sie sogar.

Schreibt einfach unten ins Kommentarfeld unter Angabe der entsprechenden Nummer, was Euch so zu meinen „Aliens“ einfällt.Viel Spaß beim anschauen, für Eurer Interesse und Eure Unterstützung bedanke ich mich recht herzlich.Entschuldigt bitte die relativ schlechte Qualität der Fotos, aber es handelt sich überwiegend um sehr kleine Tiere und Nachtaufnahmen (nach Einschalten des Lichtes).

Nr.1 Eventuell eine Alge oder ganz etwas anderes – taucht auch Jahre später an irgend einer Ecken mal wieder auf

rote Kugelalgen
unbekannte orange Kugelalge ?

Nr.2   Eine 2-3 mm kleine flache, weiss-rötlichbraun gemusterte Assel ? auf der Unterseite des Gehäuses einer Astralium Gehäuseschnecke.

unbekannt – Copepode ? auf einer Gehäuseschnecke

Nr.3  Eine 2-3 mm kleine flache Assel, grünlich mit einem Querband und schwarzen Punkten darauf. Gefunden : auf der Unterseite des Gehäuses einer Astralium Gehäuseschnecke.

unbekannt – Assel ? auf einer Gehäuseschnecke
Assel auf Laich oder sogar ihr Laich _ 11.02.2018

Nr.4 Habe eine Id zur kleinen Assel (2-3 mm) gefunden, die auf einem Schneckengehäuse saß. Sie wuseln auch zahlreich an versteckten Bereichen der Aquarienscheiben herum. – Es handelt sich um winzige Asseln aus der Familie Serolidae, die im engl. Sprachraum kurz als „Serolids-Sand Skater“ bezeichnet werden. Sie sollen sich von Algen ernähren.

Die Familie Serolidae umfasst 22 Gattungen mit 109 Arten. Diese Arten sind ausschließlich marine Arten und verteilen sich wie folgt: 1 Art kommt im gemäßigten Nordatlantik, 1 Art im gemäßigten Nordpazifik, 7 Arten im tropischen Atlantik, 6 Arten im zentralen Indopazifik, 16 Arten in gemäßigtem Südamerika, 1 Art in gemäßigtem Südafrika, 20 Arten im gemäßigten Australasien und 31 Arten im südlichen Ozean vor.

Serolid (Sand Skater)_19.03.2017

Nr.5  Viele sehr kleine (ca, 0,5 cm) große Tiere saßen an dunklen Stellen an Steinen.Sie wirken muschelähnlich und haben zwischen den beiden spitzen Schalen lamellenartige „Kiemen“. Ich halte diese Tiere eventuell für Rankenfüsser.Ein Tipp geht in Richtung Muschelkrebse.Oder es sind nicht näher bestimmte Lamp shells – Armfüsser, was ich nach heutigem Wissensstand für sehr wahrscheinlich halte.Bis jetzt ist mir jhedoch noch keine sichere Bestimmung gelungen.

unbekannte Rankfüsser - eine Art festgewachsene Krebse, die aussehen wie kleine Muscheln
unbekannte Rankenfüsser ? – eine Art festgewachsene Krebse, die aussehen wie kleine Muscheln

Nr.6  Mit Goldseescheiden kamen nur sehr kurz diese Assel ? und unten eine Asselspinne in mein 30 l nano.

Assel unbekannt und links unten eine grünlich-gelbliche Asselspinne (die habe ich erst hier auf dem Foto entdeckt)

Nr.7 Auch mit den Goldseescheiden sah ich leider nur 1x diese kleine kommensale gelbe Garnele(Größe ca. 0,5 – 1,0 cm). Hier habe ich durch Zufall im Internet eine mögliche bis sehr wahrscheinliche Bestimmung gefunden. Es handelt sich wahrscheinlich um die kleine kommensale Seescheidengarnele Ondotonia katoi, die stets mit der Goldseescheide Polycarpa aurata assoziiert lebt.

unbekannter Ascidian shrimp

Nr.8  Ein ca. 1,0 cm kleines unbekanntes Krustentierchen an der Aquarienscheibe. Von diesen sehe ich ab und zu welche an den Scheiben meines 30 l nanos sitzen. Ich habe den Hinweis bekommen, dass es eine Scherenassel (Order Tanaidacea) sein könnte. Das passt recht gut. Außerdem konnte ich herausfinden, dass es sich um ein weibliches Tier handelt.

Isopode

Nr.9 Kann mir jemand die Käferschnecken bestimmen? Von Ralf habe ich den Hinweis auf Lepidochitona cinerea – Rändel-Käferschnecke erhalten. Das Verbreitungsgebiet liegt vom Mittelmeer bis Nordatlantik. Also leider eher unwahrscheinlich, obwohl eine gewissen Ähnlichkeit unverkennbar ist.

Käferschnecke ist ca. 1cm gross

Nr.10 unbekannter Wurm

Dieser schillernde Wurm lag eines Tages verletzt in meinem 30 l nano. Ihm fehlte eine unbekannte Länge seinen Endes. Er scheint kurze Borsten zu haben und hatte eine schillernde Oberfläche. Ich habe den Wurm vorsichtshalber aus dem nano entfernt, da mir keine eindeutige Bestimmung gelungen ist.

Ein verletzter Borstenwurm – wahrscheinlich Lysidice unicornis

Ich habe im Internet selbst recherchiert und denke, dass es sich um den Borstenwurm Lysidice unicornis handelt. Würmer dieser Gattung werden ca. 10 cm lang und ernähren sich carnivore (fleischlich).

Nr.11  unbekannter Wurm, glatt und segmentiert

Wurm unbekannt

Nr.12  Seescheidenkolonie, ca 1 cm-juvenile Botryllus sp.?

Seescheidenkolonie von der Seite

Nr.13 unbekannte flächig wachsende Koralle. Größe der Polypen ca. 5 mm (Makroaufnahme), die ganze Fläche 1×1 cm – wahrscheinlich eine großpolypige Steinkoralle. Die Korallenkolonie wächst extrem langsam, aber sie wächst. Sie ist nach mehreren Monaten auf ca. 2,5-3,0 cm gewachsen. Wahrscheinlich handelt es sich um eine LPS. Eines Tages war der mittelste Polyp stark vergrößert und entließ Fäden oder was auch immer. Dananch „schrumpfte“ der vergrößerte Polyp wieder auf normale Größe zurück. Merkwürdige Koralle. Bin mir nicht mal mehr sicher, ob es überhaupt eine Steinkoralle ist.

Nr.14 Muschel, unbekannt in meinem 30 l nano gewachsen

Muschel unbekannt 4 cm , sie ist von der seite gesehen ganz schmal

Nr.15 unbekannte Laichkapseln, Schneckenlaich, aber welcher ?

Nr.16 Anemone unbekannt, eventuell eine Entacmaea-Art, die sich ausschließlich in Aquarien vermehrt hat. Ich kenne zumindest keine Naturaufnahme dieser kleinen Anemonen , sondern nur Aquarienfotos. Es gibt auch keine Hinweise, dass diese Art irgendwo in der Natur vorkommt.