Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.

Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  aktuell ein 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich in der Zwischenzeit wieder aufgelöst. Ich pflege LPS- und wenige SPS-Korallen, Weichkorallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere.

Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Mein 180 l Becken

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde

21.02.2024

Die Zitronen Wächtergrundel (Cryptocentrus cinctus) lebt seit Jahren mit ihrem Knallkrebspartner (Alpheus sp.) zusammen. Der Knallkrebs baut die Wohnhöhle und kommt nur selten heraus. Die Wächtergrundel macht das was ihr Name sagt, sie passt auf potentielle Feinde auf. Die Wächtergrundel ist zwar ab und zu etwas weiter von der Wohnhöhle entfernt zu zu sehen, sitzt aber für gewöhnlich aufpassend auf dem Sandboden in unmittelbarer Nähe des Höhleneinganges. Hier ist mir mal wieder ein „Freischwimmer“-Schnappschuss der Grundel gelungen. Wächtergrundel und Knallkrebs sind friedliche Tiere. Die Buddelarbeiten des Knallkrebses verursachen auch keine umherwirbelnden Sandwolken. Tolle Tiere!

18.02.2024

Ab und zu entdeckte ich einen oder zwei kleine Korallenstrudelwürmer (Convolutriloba retrogemma). Solange die kleinen Strudels nicht überhand nehmen, sind sie kein Problem. Also nicht gleich in Panik verfallen, einfach erst einmal abwarten und beobachten. Werden es zu viele, können Korallenstrudelwürmer Korallen vom Licht abschatten und so am Wachstum und in der der Entwicklung stören. Man kann die Strudels einfach mit einem Schlauch absaugen oder auch Mandarinfische einsetzen, die jedoch auch andere Nahrung benötigen.

14.02.2024

1x pro Woche füttere ich bestimmte Anemonen und auch meine Einsiedler mit klein geschnittenen Frostgarnelen. Dieses etwas üppigere Futter wird von meinen Tieren gern genommen. Kaum habe ich einige Shrimp Stücke in Bodennähe verteilt, kommen auch alle im Sand versteckten Aas Schnecken hervor. Die kleinen weißen Nassarius Schnecken, waren irgend wann einfach da und vermehren sich gut ohne überhand zu nehmen. Die deutlich größere Aas Schnecke Nassarius coronatus habe ich vor vielen Monaten gekauft. Auch sie lebt tagsüber im feinen Sandboden versteckt und kommt, wenn fleischliches Futter zu Boden fällt, blitzartig aus dem Sand hervor und macht sich über die Shrimp Stücke her. All diese Bewohnern machen sich als Restvertilger im Becken nützlich. Man muss sich nicht weiter um sie kümmern, es ist einfach schön, dass sie da sind.

12.02.2024

Gestern nach dem Ausschalten der Beleuchtung war ich echt zuerst erschrocken. Weiße Nebelschwaden verteilten sich großflächig in meinem Aquarium. Den Grund hatte ich schnell ausgemacht. Verursacher war eine meiner MinMAx Anemonen (Stichodactyla sp.). Sie gab wie ein kleiner Vulkan Sperma-Nebelschwaden aus ihrer Mundöffnung ins Wasser ab. Das ging bestimmt 10 Minuten so. Schnell zur Kamera gegriffen und versucht, den seltenen Vorgang in einem kleinen Video festzuhalten. Ihr seht die Verursacher Anemone links unten als grüne größere Scheibe auf dem Aquarienfoto ganz oben.

GEMAfreie Musik von TerraSound