Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren. Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  dann später ein neues 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich aufgelöst . Ich pflege LPS- und SPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere.

Weichkorallen habe ich keine mehr. Mein Becken einfach zu klein für Weichkorallen. Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Mein 180 l Meerwasseraquarium (20.09.2019)

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde

Ich wünsche Euch allen eine schöne Silvesterfeier, kommt gut ins Neue Jahr und bleibt schön gesund!

23.Januar 2020

2011 kaufte ich 5 junge Springer´s Demoisellen (Chrysiptera springeri). Es sind kleinbleibende einfarbig dunkelblaue Riffbarsche. Sie sind sehr gut haltbar und nicht krankheitsanfällig. Leider sind es kleine Raufbolde, die keine Neuankömmlinge mögen und schon gar keine anderen Riffbarsche. Sie zwicken mich gern mit „Anlauf“ in die Hand, wenn ich ihrem Revier zu nahe komme. Unter Beachtung ihrer Wehrhaftigkeit, der Besetzung und Verteidigung ihrer Reviere, sind sie trotzdem bei mir recht friedlich. Aktuell leben nach 9 Jahren noch 3 von ihnen. Ich kann sie eingeschränkt empfehlen, hatte aber keine wirklichen Probleme mit ihnen.

19.Januar 2020

Mein Pärchen Porzellankrebse hatte sich vor ein paar Jahren aus einigen eingesetzten Tieren selbst gefunden. Die beiden leben absolut stressfrei zusammen auf ihre MinMax-Anemone (Stichodactyla sp.). Sehr schöne Tiere, absolut friedlich zueinander, so lange es sich um ein harmonisierendes Paar handelt. Alle anderen noch verbliebenen Porzellankrebse waren damals sehr schnell verschwunden. Andere Tiere im Becken sind für die beiden uninteressant und umgekehrt gilt das genauso.