Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.

Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  aktuell ein 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich in der Zwischenzeit wieder aufgelöst. Ich pflege LPS- und wenige SPS-Korallen, Weichkorallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere.

Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde

25. Mai 2022

Meiner Tränenkoralle (Cynarina lacrymalis) geht es gut. Ein wunderschöne LPS-Koralle, die sich groß aufplustern, aber auch klein zusammenziehen kann. Sie benötigt eine nur geringe Strömung und nicht so viel Licht. Das Gewebe ist hauchdünn und kann leicht Zerreißen. Deshalb ist die geringe Strömung ein Muss.

19. Mai 2022

Diese zwei Rhodactis habe ich mir zum Befüllen des leeren Platzen gekauft, der durch die Entfernung der großen Pilzlederkorallen entstanden ist. Rhodactis Scheibenanemonen sind überwiegend einfach zu halten. Die unten als Rhodactis sp.1 bezeichnete Scheibe hat sich bereits nach wenigen Stunden entspannt und ausgedehnt. Die Rhodactis sp. 2 tut sich etwas schwerer und ist bisher nur wenig expandiert. Sie gehört wahrscheinlich zu den etwas bunteren Arten. Bin schon gespannt, ob sie sich auch bald „entfaltet“, damit ich besser erkennen kann, wie ihr Muster genau aussieht. Ich hoffe auf eine gute Vermehrung.

16.Mai 2022

Nach vielen Jahren fast ohne Weichkorallen, hatte ich mir vor einigen Monaten 2 kleine Pilzlederkorallen (Sarcophyton sp.) gekauft und eine Baby-Fingerlederkoralle (Lobophytum sp.) geschenkt bekommen. Besonders die Pilzlederkorallen entwickelten sich innerhalb weniger Monate zu „Riesen“ und schatteten verstärkt dadurch andere sessile Tiere ab. Auch wenn sie sehr schön ihre langen Polypen sanft in der Strömung hin und her bewegen, aber leider mussten sie mein Becken wieder verlassen. Zum Glück kann man sie mit etwas Vorsicht recht gut vom Stein lösen. Nun sind wieder zwei recht große Freiflächen entstanden, die auf eine Befüllung warten. Bei den aktuell horrenden Preisen für Meerwassertiere, geht das leider nur nach und nach.

Lopophytum sp. – Pilzlederkoralle (rechts eine ausgewachsene Gelbschwanz-Demoiselle ca. 6cm)

15. Mai 2022

Dove snails /Täubchenschnecken (Familie Columbellidae) sind kleine unscheinbare Gehäuseschnecken, die häufig in unseren Aquarien leben. Meist werden sie nicht gekauft, sondern kommen mit dem Kauf von lebenden Steinen, Korallen & co in unser Becken. Was sie genau fressen ist je nach Art verschieden und reicht von Algen, Detritus bis zu Würmern, kleinsten Krustentieren und tierischen Resten. Täubchenschnecken sind auf jeden Fall harmlos und dürfen bleiben, so wie meine kleine unbekannte auf dem Foto. Sie ist ca. 1 cm groß.

13./14. Mai 2022

In meinem 180 l Becken pflege ich seit Jahren 3 MinMax-Anemonen. MinMax ist ein Fantasiename der Händler, da sich diese Anemonen groß ausstrecken, aber auch sehr klein zusammenziehen können. Man geht davon aus, dass diese Tiere zu den Teppichanemonen (Stichodactyla) gehören. Wenn diese Anemonen einen gute Platz für sich gefunden haben, sind sie eigentlich Standorttreu. Leider gehen sie manchmal auf Wanderschaft und wandern rastlos im Aquarium hin und her. Mal oben, mal unten, mal an ganz unmöglichen Plätzen. Eine habe ich heute wieder nach unten gesetzt und ihr für ihren Fuß einen kleinen Blumentopf angeboten. So macht das mein Händler auch. Mal schauen, wo sie morgen sitzt. Die anderen zwei sitzen brav seit Monaten an ein und derselben Stelle. Nächster Tag: Den kleinen Topf habe ich herausgenommen, den wollte sie nicht, ist etwas am Boden ins Riff gewandert.

11. Mai 2022

Den Pfaffenhut-Seeigel kennt bestimmt jeder Meerwasseraquarianer. Interessant sind seine Details. Die blauen Flächen des Seeigels sind nämlich nicht glatt, sondern bestehen beim näheren Betrachten aus vielen kleinen für ihn nützlichen Werkzeugen, diese heißen Pedicellarien (Makroaufnahme).

Makroaufnahme der Pedicellarien eines Pfaffenhutseeigels