Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.

Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  dann später ein 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich in der Zwischenzeit wieder aufgelöst. Ich pflege LPS- und SPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere.

Weichkorallen habe ich nur noch wenige, die sich durch verbliebene Gewebereste neu entwickelt haben. Mein Becken ist einfach zu klein für Weichkorallen. Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde

22. Juli 2021

Die Hummelschnecken sind schon einige Jahre in meinem Aquarium. Die gestreiften eher kleinen Gehäuseschnecken sind absolut harmlose Restfresser. Man bekommt diese Schnecken eher selten zu Gesicht.

Hummelschnecken (Engina mendicaria)

15.Juli 2021

Die rosa Rhodactis sp. – Scheibenanemonen finde ich wunderschön. Bisher haben sie sich leider nur mäßig vermehrt. Es sind zwar ein paar mehr geworden, aber ich hatte mir mehr erhofft. Man kann auch schwierig Bedingungen ändern, wenn man nicht weiß wo und wie die speziellen Tiere in der Natur leben. Zumindest sind die schönen Rhodactis standorttreu und nicht weggewandert, denn dazu sind diese Tiere auch in der Lage.

Rhodactis sp. – Scheibenanemonen

07. Juli 2021

Die Phymanthus sp. – Sandanemone ist mit einem Durchmesser von 10-12 cm recht groß. Sie hat in der Zwischenzeit 2 junge Anemonen bekommen und ich dachte schon nun fängt eine Massenvermehrung an. Aber mehr als die 3 sind es seit Wochen bzw. Monaten nicht geworden. Sie sitzen alle 3 an unterschiedlichen Stellen und in untschiedlicher Höhe im Riff. Die Mutteranemone sitzt relativ weit unten, ein Kind in der Mitte und eins ganz oben in den Steinaufbauten. Alle drei sind extrem Standorttreu. Eine Eigenschaft haben alle gemeinsam, sie leben bei mir niemals auf dem sandigen Boden. Soviel zum Thema „Sandanemone“ 😉

Die Phymanthus sp. ist das Zuhause meiner schwarzen Anemonenfische

02. Juli 2021

Vor etwas über einem Jahr kaufte ich 3 Pyjama-Kardinalbarsche (Sphaeramia nematoptera). Einer verschwand sehr schnell und blieb auch für immer verschwunden. Meinen zwei Pyjamas geht es gut. Sie fressen sehr gern feines Granulatfutter. So richtig munter werden die dämmerungs- und nachtaktiven Fische erst wenn das Licht ausgeht. Sie sind absolut friedlich. Karndinalbarsche sind Maulbrüter. Bisher sind leider noch keine Maulbrutaktionen zu verzeichnen.

Pyjama Kardinalbarsch