Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.

Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  dann später ein 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich in der Zwischenzeit wieder aufgelöst. Ich pflege LPS- und SPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere.

Weichkorallen habe ich nur noch wenige, die sich durch verbliebene Gewebereste neu entwickelt haben. Mein Becken ist einfach zu klein für Weichkorallen. Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde

28.Februar 2021

Bei dieser Hirnkoralle handelt es sich vermutlich um eine Platygyra sp. (ähnlich Platygyra verweyi oder Platygyra contorta). Die Steinkoralle kann recht lange Kampftentakeln ausfahren und ihre Nachbarkorallen vernesseln. Deshalb habe ich sie separat auf den Boden gestellt. Das scheint ihr nichts auszumachen, denn sie wächst und gedeiht.

24. Februar 2021

Die Gelbschwanz-Demoisellen (Chrysiptera parasema) sehen hübsch aus. Sie sind aber stark Revier verteidigend und scheuen sich auch nicht davor meine Hand anzugreifen. Da die Riffbarsche recht klein sind, tut das zum Glück nicht weh. Die Gelbschwanz-Demoisellen sind absolut einfach in der Haltung, fressen jedes Futter, benötigen aber unbedingt ausreichend Platz für ihre Reviere und gute Versteckmöglichkeiten.

Gelbschwanz-Demoiselle

21.Februar 2021

An der Scheibe fotografiert – eine kleine Baby-Schlüssellochschnecke. Sie ist nur ein paar Millimeter groß. Schlüssellochschnecken sehen wie Napfschnecken aus, haben aber oben eine Öffnung in der Schale oder hinten an der Schale einen Schlitz. Diese Öffnung heißt Respirationsöffnung. Schlüssellochschnecken sind fleißge Algenfresser, korrekt ausgedrückt sie raspeln den kurzen Algenrasen ab. Ich habe mehrere dieser Schlüssellochschnecken im Aquarium, die irgend wann einfach da waren. Ausgewachsen sind meine Exemplare nur ca. 1cm groß.

16.Februar 2021

Die Leptastrea purpurea – Orange Eye sieht wunderschön aus. Sie wächst recht langsam, ist aber einfach in der Haltung. Das Foto ist eine Makroaufnahme und zeigt deshalb die Polypen stark vergrößert. Die Koralle hat aktuell einen Durchmesser von 3cm.

Leptastrea purpurea