Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.

Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  dann später ein 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich in der Zwischenzeit wieder aufgelöst. Ich pflege LPS- und SPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere.

Weichkorallen habe ich nur noch wenige, die sich durch verbliebene Gewebereste neu entwickelt haben. Mein Becken ist einfach zu klein für Weichkorallen. Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde

30.Juli 2020

Mein niedliches Segelflossenblenny-Weibchen (Emblemaria pandionis) hat eine ziemlich große Klappe, ist aber ein harmloser Winzling. Das kleine Fischlein lebt in einem verlassenen Schneckenhaus und kann dort bei Gefahr perfekt rückwärts einparken. Segelflossenblenny verlassen ihre Wohnung (Schneckenhaus) selten und bleiben im allgemeinen immer in dessen Reichweite. Diese Blennys sind einfach zu haltende Boden bewohnende Fische, fressen jegliches Futter und sind unproblematisch und nicht anspruchsvoll.

26.Juli 2020

Aquilonastra-Seesterne ,sind in der Meerwasseraquaristik besser bekannt als Asterina-Seesterne. Die kleinen Seesterne haben manchmal den Hang sich extrem stark zu vermehren. Sie können dann leicht durch einfaches Absammeln im Schach gehalten werden. Ich hatte aber bisher noch nie diese Probleme. Es sind immer nur wenige Exemplare zu sehen. Ich betrachte sie deshalb einfach mit zur Artenvielfalt im Becken als dazugehörend, nicht mehr und nicht weniger.

22.Juli 2020

Etwas unvorsichtig im Aquarium hantiert und schon ist es passiert. Ein kleiner Zweig meiner SPS-Koralle Seriatopora caliendrum ist abgebrochen. Schlimm es das aber nicht, wenn auch etwas ärgerlich. Einfach vorsichtig das kleine Zweiglein mit etwas Korallenkleber auf einem Ablegerstein oder in die Riffaufbauten kleben und schon hat man zwei Korallen 😉

17.Juli 2020

Meine fast schwarzen Clownfische haben sich die große Phymanthus Sandanemone als neues Kuschel-Paradies ausgesucht und weichen ihr nicht mehr von der Seite. Der Phymanthus ist es egal. Zumindest habe ich keinerlei Verhaltensänderungen der fast schon riesigen Sandanemone feststellen können.