Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren. Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  dann später ein neues 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich aufgelöst . Ich pflege LPS- und SPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere.

Weichkorallen habe ich keine mehr. Mein Becken einfach zu klein für Weichkorallen. Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Mein 180 l Meerwasseraquarium (20.09.2019)

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde

Ich wünsche Euch allen eine schöne Silvesterfeier, kommt gut ins Neue Jahr und bleibt schön gesund!

23.Februar 2020

Auf dem Foto seht ihr mein Pärchen Porzellankrebse (Neopetrolisthes maculatus) auf ihrem Dauer-Domizil einer MinMax-Anemone (Stichodactyla sp.). Ein Porzellankrebs ist nach gerade erfolgter Häutung super sauber, der andere ist total mit Aufwuchsalgen bewachsen und sieht echt schmutzig aus. Auch beim Schmutzfink ist nach der nächsten Häutung der komplette Panzer von Kopf bis Fuß danach wieder blitzblank sauber. Sehr praktisch 😀

19.Februar 2020

Mein absoluter Lieblingsfisch ist ein Schleimfisch (Atrosalarias fuscus). Diesen sehr neugierigen Schleimfisch habe ich nun schon 8 Jahre. Ein tolles, friedliches Tier, super Algenaufwuchsfresser, der aber nicht mit Artgenossen gehalten werden soll. Mein kleiner Segelflossenblenny wird zwar auch in seinem Wohn-Schneckenhaus neugierig beäugt, aber diesem Zwerg tut der 14 cm große Schleimi nichts. Gern sitzt der große Schleimfisch mit den gabelartigen Brustflossen an der Scheibe und schaut mich auf dem Sofa an. Er kann durch verschiedene Fleckenmuster „Gefühle“ ausdrücken und hat auch ein Schlaftarnmuster auf dem Kopf bzw. an der Stirn. Ich mag ihn oder sie?