Neuigkeiten

Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.Ich habe seit 2009 ein Meerwasseraquarium. Zuerst ein 130 l Becken, das ich später durch ein 180 l Becken ersetzt habe. Ich besitze außerdem ein 30 l nano cube in Schreibtischnähe. Hauptsächlich pflege ich Weichkorallen, LPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere, aber auch einige kurzpolypige Steinkorallen (SPS). Besonderes faszinieren mich die vielen kleinen Lebewesen , die sich in Meerwasseraquarien so nebenbei entwickeln oder als Hitchhiker zu uns gelangen.Wer Lust und Zeit hat kann in den jeweiligen Artikeln nachlesen, welche Tiere ich halte bzw. gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

180 l Aquarium Juni 2016

180 l Aquarium Juni 2016

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de                   wünscht Euch Siglinde

27.Juli 2016 : Durch die große Hitze in den letzten Tagen hat sich das Aquariumwasser im 180 l Becken, trotz automatischer Fensterjalousien nach und nach auf 19 Grad aufgewärmt. Die Tiere haben darauf verschieden reagiert. Am meisten verblüfft war ich über meine Mini-Anemonen Cribrinopsis crassa. Sie sahen hübsch wie selten aus. Sehr schön expandiert und mit ihren Gnubbeln an den Tentakeln.Schäden hatte ich zum Glück außer der eingegangenen Kupferanemone keine zu verzeichnen.Ob sie durch die Wärme oder aus anderen Gründen eingegangen ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen. Zum Glück soll es wieder etwas kühler werden.

Cribrinopsis crassa-Mini Anemone

Cribrinopsis crassa-Mini Anemone

24.Juli 2016 : Kleine Röhrenwürmer wachsen oft unbemerkt an irgend einer versteckten Stelle im Becken. Sie sind meist auf den ersten Blick sehr unscheinbar. Wird die Aufnahme am PC vergrößert bin ich über ihre Schönheit immer wieder erstaunt. Sie sind filigran und farbenfroh.Einfach nur schön.

Röhrenwurm - rot-weiß ca, 0,5 cm groß

Röhrenwurm – rot-weiß ca, 0,5 cm groß

20.Juli 2016 : Leider ist meine Kupferanememone eingegangen. Sie fiel immer mehr in sich zusammen und sah nicht mehr gut aus. Die Einsiedler müssen gespürt haben, dass die Anemone nicht mehr genug Kraft zum leben hat und kamen ihr immer näher und fingen an sie zu belästigen. Ehe das Aquariumwasser „umkippt“ habe ich mich entschlossen die Anemone bzw. das Häuflein Elend was noch übrig war zu entsorgen. Wenn Anemonen sich zersetzen richt man dass, das Wasser wird trüb und man muss schnell handeln. Soweit wollte ich es nicht erst kommen lassen. Irgend wie habe ich mit Kupferanemonen absolut kein Glück. Sie war nur wenige Wochen in meinem 180 l Becken.

Und so sah sie mal aus, als es ihr noch gut ging

Und so sah sie mal aus, als es ihr noch gut ging

18.Juli 2016 : Mein Schleimfisch ist über die Jahre recht zutraulich geworden, behält aber immer seine Umgebung vosichtig im Auge.Er ist und bleibt mein Lieblingstier.Friedlich und macht keine Probleme – ich kann nur Positives über ihn sagen.Ob es sich um ein Weibchen oder ein Männchen handelt habe ich bisher nicht herausgefunden. Ist aber auch egal.

Atrosalarias fuscus - Schleimfisch

Atrosalarias fuscus – Schleimfisch

 

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 48 Kommentare