Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren. Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  dann später ein neues 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich aufgelöst . Ich pflege LPS- und SPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere. Weichkorallen habe ich keine mehr. Mein Becken einfach zu klein für Weichkorallen. Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Mein 180 l Meerwasseraquarium (20.09.2019)

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde02.November 2019

14.November 2019

Meine zwei Goldring-Kauri (Monetaria anulus) habe ich jetzt schon fast zwei Jahre. Es sind interessante Schnecken mit einem weißen glattpoliertem Gehäuse auf dem oben ein gelber Ring zu sehen ist. Wobei zu sehen ist er eher selten, denn 1. sind diese Gehäuseschnecken überwiegend nachtaktiv und 2. bedeckt ihr Mantel mit den kleinen Auswüchsen das Gehäuse. Damit sind sie in den Riffaufbauten perfekt getarnt und kaum zu finden. Die Goldringkauries sind friedlich, aber eher was für den Liebhaber solcher Tiere.

09.November 2019

Die gebänderte Scherengarnele (Stenopus hispidus) ist durch ihre extrem langen Antennen eine wirklich imposante Erscheinung. Ich hatte ursprünglich zwei im Händlerbecken zusammen sitzende Tiere gekauft. Eine war nach 2 Tagen verschwunden. Diese Garnelen kann man nur als ein bereits harmonisierendes Paar kaufen (das muss gesichert sein!) oder nur als Einzeltier halten. Ich habe gelesen, dass die Paarbildung in der Natur als Jungtiere erfolgt. Ansonsten ist bei zwei Garnelen eine zu viel und wird beseitigt. Eine sehr interessante, bei mir friedliche Garnele, die leider überwiegend nachtaktiv ist. Schwierig zu fotografieren.