Neuigkeiten

Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.Ich habe seit 2009 ein Meerwasseraquarium. Zuerst ein 130 l Becken, das ich später durch ein 180 l Becken ersetzt habe. Ich besitze außerdem ein 30 l nano cube in Schreibtischnähe. Hauptsächlich pflege ich Weichkorallen, LPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere, aber auch einige kurzpolypige Steinkorallen (SPS). Besonderes faszinieren mich die vielen kleinen Lebewesen , die sich in Meerwasseraquarien so nebenbei entwickeln oder als Hitchhiker zu uns gelangen.Wer Lust und Zeit hat kann in den jeweiligen Artikeln nachlesen, welche Tiere ich halte bzw. gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

180 l Becken Februar 2017

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de                   wünscht Euch  Siglinde

20.Februar 2016 : Meine Phymanthus Sandanemone hat sich still und heimlich vermehrt, ohne dass ich es mitbekommen habe. Plötzlich gab es eine zweite, noch sehr blasse ca. 3 cm lange Phymanthus. Das Foto ist leider nicht besonders geworden, deshalb hier noch mal die Ausgangsanemone. Wenn ich ein gutes Foto hinbekomme, stelle ich es hier ein 😉

Phymanthus buitendijki Sandanemone

13.Februar 2017 : Ich kaufe oft aus Platzgründen kleine Ableger oder kleine Korallen, denn ein 180 l Becken ist ein sehr begrenzter Lebensraum.Mit dem Kauf sehr großen Korallen wäre das Becken viel zu schnell voll besetzt. So habe ich mir vor ein paar Wochen einen einzelnen Polypen einer Euphyllia Hammerkoralle gekauft, der sehr schön wächst und gedeiht, aber noch lange braucht um mal eine große Koralle zu werden. Außerdem kann man so die Entwicklung von Tieren gut beobachten.

Euphyllia-Hammerkoralle

11.Februar 2016 : Meine kleine Lobophytum Fingerlederkoralle (links neben der großen) war vom Seeigel Salmacis bicolor (Zweifarben-Seeigel) leider angefressen worden, so dass ich den schönen Seeigel weggeben musste. Die Fingerlederkoralle erholt sich nun wieder und regeniert die Fraßwunde. Meine Fingerlederkorallen sind meine Gründungstiere, die ich nicht missen möchte. Die große Fingerlederkoralle habe ich sein dem Jahr 2009, die eine Tochterweichkoralle habe ich wachsen lassen.

03.Februar 2017 : Ich habe in meinem 180 l Becken 3 Stichodactyla sp.,die im Handel unter dem Namen MinMax Anemonen geführt werden. Sie sehen wie sehr große Scheibenanemonen aus sind aber Teppichanemonen. Auf Ihnen hat mein Porzellankrebs-Pärchen seinen angestammten Sitzplatz gefunden. MinMax Anemonen setzt man am besten auf zwei zusammengerückte Steine, so dass sie dort ihren Fuss in den Spalt stecken können.Sie bilden dann eine Art durchhängende Matte. So ein „Hängeplatz“ über einem Steinspalt sagt ihnen am besten zu. Meine 3 MinMax Anemonen sind standorttreu, weil ihnen ihr Platz zusagt. Sollte das nicht der Fall sein, wandern sie einfach weiter.

Teppichanemone – hier sieht man den Fuß zwischen den Steinen

MinMax Anemonen

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 52 Kommentare