Neuigkeiten

Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.Ich habe seit 2009 ein Meerwasseraquarium. Zuerst ein 130 l Becken, das ich später durch ein 180 l Becken ersetzt habe. Ich besitze außerdem ein 30 l nano cube in Schreibtischnähe. Hauptsächlich pflege ich Weichkorallen, LPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere, aber auch einige kurzpolypige Steinkorallen (SPS). Besonderes faszinieren mich die vielen kleinen Lebewesen , die sich in Meerwasseraquarien so nebenbei entwickeln oder als Hitchhiker zu uns gelangen.Wer Lust und Zeit hat kann in den jeweiligen Artikeln nachlesen, welche Tiere ich halte bzw. gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

180 l Aquarium

180 l Aquarium

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de                   wünscht Euch  Siglinde

18.Januar 2017:  Mit lebenden Steinen aus Indonesien, die ich zur Auffrischung meiner Beckenbiologie gekauft habe, kam die kleine Täubchenschnecke (Euplica sp.) in mein 30 l nano.Die Gehäuseschnecke ist knapp 1 cm groß, ernährt sich von Algen und Detritus (organischen Abfällen).

Euplica sp.

Euplica sp.-Täubchenschnecke, Unterseite

14.Januar 2017 : An der Aquarienrückwand, an Pumpen oder anderer Technik sind oft kleine harte rundliche Schalen zu finden. Es handelt sich meist um die nur wenige Millimeter groß werdende Kalkwürmer Spirorbis spirorbis – besser bekannt als Posthörnchen Würmer. Aus der Schneckenartig gewundenen Röhre schaut eine kleine Tentakelkrone heraus. Posthörnchenwürmer sind harmlos Filtrierer, die wohl in aller Regel übersehen werden.

Spirorbis -Posthörnchenwürmer max.1-4 mm

Spirorbis -Posthörnchenwürmer max. 1-4 mm

11.Januar 2017 : Das sich Krustentiere ein Leben lang häuten müssen ist mir bekannt. Und kurzzeitig herumliegende Häutungsreste deshalb normal sind, weiß ich auch. Aber meine kleine Boxerkrabbe hat mich letzten doch ziemlich auf den Arm genommen. Der herumliegende alte Panzer sah dieses mal tatsächlich wie ein verendetes Tier aus. Schade dachte ich. Ok, alles klar. Am Abend saß die kleine Boxerin abslout lebendig und gesund im nano. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Da diese Tiere überwiegend nachtaktiv sind, bekommt man sie nur selten zu sehen.

Boxerkrabbe

Sieht aus wie eine verstorbene Krabbe, ist aber nur die leere Hülle.

Veröffentlicht unter Neuigkeiten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 52 Kommentare