Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.

Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  dann später ein 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich in der Zwischenzeit wieder aufgelöst. Ich pflege LPS- und wenige SPS-Korallen, Weichkorallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere.

Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde

24.September 2021

Die Tränenkoralle (Cynarina lacrymalis) ist eine wunderschöne LPS-Koralle, was das Foto leider nicht so gut rüberbringt. Ich habe sie auf dem Boden platziert und teilweise auf einen größeren flachen Stein gelegt. Die schöne LPS mag weder eine zu starke Strömung noch zu starkes Licht. Die LPS hat ein sehr empfindliches Gewebe, welches durch eine zu starke direkte Strömung beschädigt werden kann und das Ende für die Koralle bedeutet. Während SPS-Korallen kein Problem mit dem Abbrechen von Stücken hat, reagieren LPS-Korallen auf Beschädigungen meist mit dem Tod. Wenn sich die Tränenkoralle wohlfühlt, plustert sie sich ordentlich auf und sieht noch viel schöner aus. Wie gesagt, leider wirkt das Bild nicht so schön, wie die Koralle tatsächlich ist.

19. September 2021

Meine Goldring-Kaurie (Monetaria annulus) habe ich seit Februar 2018. Es waren ürsprünglich zwei dieser überwiegend nachtaktiven Gehäuseschnecken. Ab und zu sieht man sie nach dem ausschalten der Beleuchtung mit ihrem Fuß an der Scheibe kriechen. Ich dachte schon, dass meine Goldring-Kaurie nicht mehr lebt, denn ich habe sie schon länger nicht mehr entdecken können. Sie tauchte plötzlich sogar tagsüber auf und wollte das Wohn-Schnecken-Haus meines Segelflossen-Blennies putzen (von Algen befreien). Mein Segelflossen-Blenny (Emblemaria pandionis) war über die Schnecke nicht besonders erfreut und schaut auf dem Foto recht misstrauisch zu ihr. Die Schnecke zog schließlich weiter und der kleine Kerl hatte seine gewohnte Ruhe wieder.

16.Septermber 2021

Diese rosafarbenen Rhodactis sehen wunderschön aus. Ich habe sie erst seit ein paar Monaten. Sie haben sich bis jetzt nur wenig vermehrt, was ich sehr schade finde. Von diesen hübschen Scheiben hätte ich gern noch ein paar mehr im Becken.

Rhodactis sp.

10. September 2021

Ich habe mir vor einer Woche eine Karibische Goldrose (Condylactis gigantea) gekauft. Ich wollte schon immer ein noch junges Exemplar haben und hatte jetzt endlich Glück. Die Karibische Goldrose zählt nicht zu den Partneranemonen für Anemonenfische. Diese Tatsache scheint mein Pärchen Amphiprion ocellaris „Black“ nicht zu wissen. Es hat nur ein paar Tage gedauert und heute sehe ich sie das erst mal in der Karibischen Goldrose kuscheln. Ein wunderschöner Anblick.

Amphiprion ocellaris black in der Karibischen Goldrose