Lobophytum sp. – Fingerlederkoralle

Die LobophytumFingerlederkoralle ist eine ganz besonders schöne und auch imposante Weichkoralle.

Lobophytum sp.- Fingerlederkoralle

Ich habe die Lobophytum seit meinem Start als Meerwasseraquarianer 2009. Sie ist absolut problemlos zu halten und bestens für Anfänger geeignet. Ich habe damals als Neuling auch viele Fehler gemacht. Meine Fingerkoralle hat sie mir alle verziehen 😉

Fingerlederkoralle – Muttertier und Ableger

Wenn das Licht angeht oder zusätzlich die  Sonne scheint, dehnt sich die Lobophytum zu einer sehr großen Koralle aus. Die Fingerlederkoralle besitzt Zooxanthellen (Symbiose-Algen)  und benötigt deshalb einen gut beleuchteten Platz (aber nicht zu extrem hell !). Die Strömung sollte mäßig und nicht zu heftig sein. Die Fingerlederkoralle muß nicht gefüttert werden und ist absolut anspruchslos.

04.April 2011 : Die Fingerlederkoralle entfaltet sich bei Sonnenschein besonders schön.

04.April 2011 : Die Fingerlederkoralle entfaltet sich bei Sonnenschein besonders schön.

ZuDie Fingerlederkoralle kann sehr verschieden aussehen. Abends zieht sie sich  zusammen und sieht manchmal fast verschrumpelt aus. Wer das nicht weiß, ist sehr erschrocken und denkt die Weichkoralle geht ein.sammengezogen hat die Weichkoralle bei mir etwa Faustgröße, voll ausgedehnt, schafft sie es auf gut 25 cm ! Und das will bei bei meinem relativ kleinen Aquarium von 180 l schon etwas heißen.

Fingerlederkoralle geschlossen

Fingerlederkoralle geschlossen (am Abend).

Die Fingerlederkoralle vermehrt sich selbst durch Abtrennen einzelner „Finger“. Sie sieht an der Trennungsstelle aus, als wäre sie angefressen worden. Anfänger halten diese „angeknabberten“ löchrigen Stellen aus Unkenntnis für Fraßstellen von Schädlingen. Natürlich darf man nicht außer Acht lassen, dass es auch Schädlinge (meist Würmer und Nacktschnecken) gibt, die diese Korallen zum Fressen gern haben.

Fingerlederkoralle-Ableger

Weichkorallen reinigen ihre Oberfläche in dem die alte Haut abgestoßen wird.Diesen Vorgang nenn man Häuten. Die Oberfläche löst sich in dünnen Fetzen ab und wird von der Strömung fortgetrieben.Organismen, die sich von organischen Abprodukten (Detritus) ernähren, beseitigen diese Reste schnell, so dass davon in kurzer Zeit nichts mehr im Aquarium zu sehen ist. Ihr müsst deshalb einfach nichts unternehmen und braucht nur abzuwarten bis die Koralle diesen Vorgang beendet hat.

Die Fingerlederkoralle löst die alte Haut in Fetzen ab und erneuert dadurch ihre Oberfläche.Sie reinigt sich.

Die kleinen Finger-Ableger  fallen nach unten oder treiben mit der Strömung fort, bis sie einen Platz zum andocken an einem festen Substrat gefunden haben. Wenn man Glück hat, ist das ein einzelner Stein oder ein leeres Schneckenhaus, so dass man den Ableger problemlos herausholen und verschenken kann. Wenn sich die Lobophytum einmal irgend wo an einem ungünstigen Platz befestigt hat, kann man sie ohne Beschädigung nicht mehr entfernen. Im schlimmsten Fall geht der Ableger dann ein oder aus den anhaften gebliebenen Geweberesten wächst die Weichkoralle wieder nach.

Fingerlederkoralle - Muttertier und Ableger

Fingerlederkoralle – Muttertier und Ableger

Fingerlderkoralle-Polypen

Fingerlderkoralle-Polypen

Lobophytum – Fingerlederkoralle_Polypen_16.06.2017

Oberfläche Lobophytum

Oberfläche Lobophytum

 

Fingerlederkoralle- Ableger

Fingerlederkoralle- Ableger

Ist der Ableger noch lose, könnt ihr diesen mit einem Gummi auf einem Ablegerstein befestigen. Wenn die Lobophytum festgewachsen ist, kann der Gummi entfernt werden. Am Besten gelingt die Befestigung, wenn die Fingerlederkoralle Zeit hat sich selbst zu befestigen.

Fingerlederkoralle – hat sich neber der Mutterkoralle entwickelt

Fingerlderkoralle 30 cm gross

Fingerlderkoralle 30 cm gross

Übrigens pflege ich jetzt meine große Weichkoralle seit meinem Meerwasserbeginn im Jahr 2009.Beim Händler war sie damals auch schon sehr groß und bestimmt einige Jahre alt. Meine Lobophytum ist deshalb bereits über 10 Jahre alt. Ich  hoffe, dass sie mir noch lange erhalten bleibt! Und weil sie so dekorativ ist , bildet sie den optischen Mittelpunkt in meinem Aquarium.

4 Kommentare

  1. Hallo , ich suche eine solche Koralle als Muttertier ! Mit freundlichen Grüßen j. Noack

    • SiglindeMueller

      22. März 2015 at 10:09

      Hallo Herr Noack,
      meine Lobophytum ist jetzt mindestens geschätzte 10 Jahre alt.Ich selbst habe das Muttertier seit 2009.
      Um so ein schönes Muttertier zu bekommen kann man nur die herkömmlichen Wege beschreiten,bei Händlern anfragen,andere Aquarianer ansprechen,
      Tauschbörsen oder ähnliches.Leider kann ich da nicht weiterhelfen.
      lg von Siglinde

  2. Hallo,
    wie kann ich eine, neu erworbene, Koralle von dem Ablegestein am besten lösen?

    MfG

    • SiglindeMueller

      17. Januar 2018 at 19:39

      Hallo Robin,
      wenn du eine Weichkoralle meinst, den Ablegerstein schräg auf den gewünschten Stein bzw. die Steinaufbauten platzieren und die Weichkoralle mit etwas Druck (z.Bsp. einem Gummi oder irgend wie beschweren) dazu veranlassen sich am gewünschten Platz selbst festzumachen. Das dauert aber einige Zeit. Bei Steinkorallen geht das leider nicht. Da wirst du wohl oder übel den Ablegerstein auf den Riffaufbauten befestigen müssen, was ich persönlich nicht sehr schön finde. Geht aber in aller Regel nicht anders.
      lg von Siglinde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*