Eischnecken

Eischnecken sind Gehäuseschnecken aus der Familie Ovulidae. Diese Schnecken ernähren sich ausschließlich von Gorgonien Polypen und gelten in Aquarien und bei einem Massenbefall in Riffen als Schädlinge .

Phenacovolva rosea Kopfüber noch im Glas

Phenacovolva rosea Kopfüber noch im Glas, man sieht sehr gut den pinkfarbenen Fuss

Wer kauft schon Gorgonien und läßt dann ihre Polypen durch Eischnecken von den Zweigen fressen? Ok, ich mache das! Ich habe eine Phenacovolva rosea – Spindelkauri geschenkt bekommen, die in meinem 30 l nano leben darf.

Phenacovolva rosea auf dem Zweig einer Pinnigorgia kurz nach dem Einsetzen

Phenacovolva rosea auf dem Zweig einer Pinnigorgia kurz nach dem Einsetzen

Diese Schnecke mit dem spindelförmigen,langen Gehäuse sieht für mich einfach wunderschön aus. Meine Spindelkauri ist ca. 2 cm lang (Weibchen werden bis 6 cm,Männchen bleiben kleiner).

Spindelkauri und rechts sieht man den pinkfarbenen Fuss

Spindelkauri und rechts sieht man den pinkfarbenen Fuss

Phenacovolva rosea - gut sind die gestreiften Fühler zu sehen

Phenacovolva rosea – gut sind die gestreiften Fühler zu sehen

Ich habe in einem anderen Aquarium Pinnigorgia Gorgonien, die wie „Unkraut“ wachsen und aus Platzgründen 2-3 im Jahr rigeros abgeschnitten werden.

Pinnigorgia wäst im 180 l Becken sehr gut und muss ab und zu zurückgeschnitten werden

Pinnigorgia wäst im 180 l Becken sehr gut und muss ab und zu zurückgeschnitten werden

Deshalb bot ich der Spindelkauri zwei kleine Äste als Futter beireits im Zwischenquartier einem Einweckglas an. Sofort kroch die Spindelkauri auf den Zweig der Pinnigorgia und wurde samt Gorgonie ins nano gesetzt. Sie hat die Polypen von  etwa 2 cm des Gorgonienzweiges abgefressen und sich dann im nano auf den Steinaufbauten und an der Scheibe auf Wanderschaft gemacht.

Spindelkauri hat an einem Zwei der Pinnigorgia die Polypen abgefressen

Spindelkauri hat an einem Zwei der Pinnigorgia die Polypen abgefressen

Ich hoffe die Schnecke ist haltbar und werde ich wieder berichten (Stand: 12.03.2016).

Leider hat die hübsche Schnecke nicht mal 4 Wochen im 30 l nano überlebt.Ich gehe davon aus, dass sie keine „Ersatznahrung“, wie Pinnigorgia oder ähnliche frisst.Als Nahrungsspezialist ist sie deshalb verhungert.(06.04.2016).

 

Dieser Beitrag wurde unter Eischnecken abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.