Tiere, die man nicht kaufen sollte

In diesem Artikel möchte ich Euch kurz aus eigener Erfahrung und mir angeeignetem Wissen in ein paar Stichpunkten darlegen, welche Tiere in aller Regel nicht haltbar sind und deshalb von Euch nicht gekauft werden sollten. Ob Ihr solche Tiere trotzdem kauft ist natürlich wie immer Eure eigene Entscheidung.

Ein kleiner Tipp von mir vorweg. Die nachfolgend aufgeführten Tiergruppen werdet ihr In öffentlichen Schauaquarien nicht antreffen. Die Betreiber der Aquarien wissen genau warum sie auf die Haltung dieser Tiere verzichten, denn sie sind überhaupt nicht haltbar oder nur wenige Ausnahmen mit einem immensen Aufwand in Spezialbecken haltbar.

Federsterne , auch Haarsterne genannt (gehören zu den Stachelhäutern) – engl.Feather star

Sie sind überwiegend nachtaktiv, benötigen ständig! ausreichend Plankton zu ihrer Ernährung und können, auch wenn es der eine oder andere Aquarianer behauptet nicht am Leben erhalten werden.

Haarstern

Haarstern

Seescheiden (Manteltiere) – engl.Ascidians, Tunicate

Oft wird die solitäre   Goldseescheide (Polycarpa aurata) als Einzeltier oder mehrere auf einem Stein geklebt verkauft. Goldseescheiden sehen sehr dekorativ und interessant aus. Sie ernähren sich von Mikroorganismen und im Wasser gelösten Nährstoffen. Auch wenn man diese Seescheiden im Aquarium mit flüssigem Plankton und womit auch immer gezielt füttert. Diese Seescheiden gehen immer!, also zu 100 % ein. Sie verlieren ihre schöne Farbe und verschrumpeln zu einem unangenehm riechenden schwärzlichen Klumpen, den man schnellsten aus dem Becken entfernen sollte. Der Grund ist bisher niemand bekannt.Auch andere Seescheiden bitte nicht kaufen, weil sie nicht haltbar sind. Nur Seescheiden, die durch sich in Euren Aquarien aus lebenden Steinen oder dem Kauf von anderen Tieren entwickeln, haben vorausgesetzt es gibt keine Fressfeinde eine gewisse Überlebenschance.

Goldseescheiden - vorn rechts geht schon eine ein

Goldseescheiden – vorn rechts geht schon eine ein

Nacktschnecken (engl.Nudibranch)

Die meisten Nacktschnecken, besonders die hübschen Farbigen und Bunten, sind absolute Nahrungsspezialisten, die sich von Schwämmen (oft nur einem ganz bestimmten Schwamm), Seescheiden oder ganz bestimmten Algen ernähren. Andere wiederum leben räuberisch und ernähren sich von anderen Nacktschnecken. Die Spezialisierung auf eine ganz bestimmte Nahrung macht es leider unmöglich, diese Nacktschnecken im Aquarium am Leben zu erhalten.Ausnahmen gibt es nur sehr wenige. Eventuell habt Ihr Glück, dass mit dem Kauf von Makroalgen, wie zum Beispiel Caulerpa-Algen, sogenannte Saftsauger mit in Eure Aquarien kommen. Aber auch untern diesen Nacktschnecken gibt es Spezialisten, die sich auf ganz bestimmte Makroalgen spezialisiert haben.

Phestilla melanobrachia - eine wunderschöne Nacktschnecke, die sich von Tubastrea Korallen ernährt - Im Aquarium also ein Schädling oder sie verhungert ohne Tubastrea Korallen

Phestilla melanobrachia – eine wunderschöne Nacktschnecke, die sich von Tubastrea Korallen ernährt – Im Aquarium also ein Schädling oder sie verhungert ohne Tubastrea Korallen

Kopfschildschnecken ( engl. Headshield slugs)

Einige Kopfschildschnecken sind in der Meerwasseraquaristik als Fressfeind gegen kleine Waminoa/Acoel  Strudelwürmer beliebt. Prinzipiell ist das Ok, aber erstens verhungern diese Schnecken, wenn die Strudelwürmer aufgefressen sind (falls sie das auch wirklich tun) und zweitens wäre das eine sehr einseitige Ernährung. Einen Versuch ist es Wert. Da ich aber keinen massenhaften Befall mit diesen Waminoa /Acoel Strudelwürmern habe, kam die Anschaffung solcher Schnecken für mich bisher nicht in Betracht. Soll heißen, ich habe keine praktische Erfahrung zur tatsächlichen Nahrungsaufnahme und der Haltung solcher Kopfschildschnecken.

unbekannte Waminoa Strudelwürmer

unbekannte Waminoa Strudelwürmer

Seesterne – engl.Starfish

Im Handel werden meist Fromia und Linckia Seesterne angeboten. Sie bleiben relativ klein und sind farblich ansprechend und  attraktiv. Leider hat sich in der Praxis bewiesen, dass diese Seesterne langsam aber sicher in unseren Aquarien verhungern und Zerfallserscheinungen zeigen. Dieser Prozess kann Wochen und Monate dauern, so dass für einige Aquarianer der Eindruck entsteht, sie ließen sich doch gut am Leben halten. Fromia und Linckia ernähren sich von Detritus, Aufwuchsalgen und den darin lebenden wirbellosen Kleintieren. Die Haltung scheitert an ausreichend Aufwuchsalgen mit vielen tierischen Kleinstorganismen.Faden und Makroalgen werden dagegen nicht gefressen.

Fromia sp.

Fromia sp.

Fromia milleporella Seestern

Fromia milleporella Seestern

Gorgonien/Hornkorallen ohne Symbiosealgen

Gorgonien ohne Symbiosealgen sind wie die Federsterne meist nachtaktiv oder „Kinder“ größerer Tiefen, Höhlen und dunkler Stellen, oft kälteren Wassertemperaturen, die auf eine intensive Versorgung mit Mikroplankton angewiesen sind. Massenhafte Planktonströme müssen um ihre geöffneten Polypen strömen, damit sie mit ausreichend Nahrung versorgt werden.  Die sogenannten „AZO Gorgonien“, also ohne Symbiosealgen, sehen absolut atemberaubend aus. Es gibt im Handel zum Beispiel den Blaue Seefächer, eine absolute Schönheit, die aber 100% eingeht !  Bitte keine dieser AZO’s kaufen. Es ist einfach zu schade um die schönen Tiere und um Euer Geld.

blauer Seefächer

blauer Seefächer

Schwämme – engl. Sponge, Porifera

Schwämme sind sehr sensible Lebewesen, die schon auf kleinste Veränderungen in ihrem Lebensraum reagieren. Schon die Veränderung der Lage eines Steines kann zur Entwicklung oder zum Absterben von Schwämmen führen. Bis auf wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel wandernde Schwämme der Gattung Thetya, eventuell der eine oder andere Ball-Sponge, die manchmal haltbar sind, rate ich vom Kauf von Schwämmen prinzipiell ab. Sie werden irgendwo im Meer eingesammelt, ihr kennt weder die Llebensumstände , noch ihre Bedürfnisse, viele Schwämme produzieren sogar giftige Substanzen und sind Studienobjekte in der Humanmedizin.

Tethya Schwämme sind bei mir gut haltbar.

Tethya Schwämme sind bei mir gut haltbar.

 

Fortsetzung folgt , wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe…..