In meinem Aquarium hat sich diese Weichkoralle auch nicht massenhaft vermehrt. Sie ist  einfach nur schön anzusehen, wenn ihre Polypen in der Strömung sanft hin und her wiegen. Die Strömung sollte dabei nicht zu stark sein.

 

Anthelia - zartgefiederte Straußenkoralle trägt ihren Namen zu Recht

Anthelia – zartgefiederte Straußenkoralle trägt ihren Namen zu Recht

Die Anthelia befindet sich direkt neben einer Scheibenanemone (Rhodactis). Bis jetzt vertragen sich beide ohne sich gegenseitig zu vernesseln.

Anthelia - ein kleiner Ableger

Anthelia- ein kleiner Ableger

Ich gebe ab und zu etwas Staubfutter   ins Wasser, damit alle Korallen etwas zum filtrieren haben. Es darf nicht  zu viel Staubfutter  sein, damit das Wasser nicht so stark belastet wird.

Andererseits sollte für die Haltung von Weichkorallen das Wasser  nicht „klinisch rein“ sein, damit die Tiere Nährstoffe aus dem Wasser aufnehmen können. Deshalb habe ich keinen Eiweissabschäumer im Einsatz. Ein wöchentlicher Teilwasserwechsel von 10 l auf 120 l reicht bei mir völlig aus. Beim wöchentlichen Wasserwechsel füge ich etwas Wasseraufbereiter „AquaBiotec“ von CaribSea bei. Durch das frische Wasser werden mit dem Meersalz verbrauchte Stoffe wieder zugeführt.