Die abgebildete Stichodactyla sp. wird im Handel unter dem Namen MinMax Anemone geführt.

Im Handel ist sie unter dem Namen MinMax Anemone bekannt

Im Handel ist sie unter dem Namen MinMax Anemone bekannt

Sie ist eine echte Teppichanemone soll bis zu 15 cm groß werden. Das ist  klein im Vergleich zu der mit ihr verwandten Stichodactyla gigantea , die bis zu 45 cm groß wird.

Sie ist etwas gewandert

Sie ist etwas gewandert

 

MinMax Anemonen gibt es in vielen verschiedenen Farbvarianten und Mustern, mit feinen oder groben Noppen. Außerdem habe ich festgestellt, dass sie verschieden groß werden, auch wenn sie nebeneinander sitzen.  Meine Hohlkreuzgarnelen ( Sexy Shrimps) scheint die hübsche Anemone auch sehr gut zu gefallen.

Die Mundöffnung der MinMax Anemone.

Die Mundöffnung der MinMax Anemone.

Beim Einsetzen der Anemone ins Aquarium ist mir ihre Klebekraft aufgefallen. MinMax Anemonen besitzen Zooxanthellen, nutzen also Licht. Sie fressen aber auch gern alles was an ihr kleben bleibt, wenn es die kleinen Garnelen nicht vorher wegschnappen.

 

Und schon wieder sieht sie anders aus

Und schon wieder sieht sie anders aus

Die Min Max Anemone (Stichodactyla sp.) ist gewandert. Als ich zum Feierabend nach ihr sah, war sie plötzlich weg.  Nach längerem Suchen ( und das in einem 30 l nano, also einem Miniaquarium!), fand ich die schöne Anemone zum Glück wieder. Sie ist an einen halbschattigen Platz gewandert.Hier hat es ihr aber scheinbar  auch nicht gefallen.

Die Anemone hat ihren Platz gefunden

Die Anemone hat ihren Platz gefunden

Einen Tag später saß sie an einem ganz anderen Platz unter voller Beleuchtung und in einer relativ starken Strömung. Hier scheint sie nun seßhaft geworden zu sein.

Die kleine Teppichanemone hat einen recht großen  Hunger und verdrückt  einen ganzen Stint (kleiner Fisch) oder eine Cocktail-Garnele (aufgetautes Frostfutter).

Eine meiner Stichodactyla sp. (im Handel geführt als MinMax Anemone) zeigt ein interessantes Verhalten.  Sie faltet oben einen Teil ihres Randes zipfelartig zusammen und hat dort mehrere deutlich zu erkennende weiße, vergrößerte Noppen die kreisförmig angeordnet sind.  Irgend wann kam mir die Erleuchtung. Die Anemone imitiert weißen Laich, den ein Räuber fressen möchte. Ist der Räuber unvorsichtig und zupft an den vermeintlichen Eiern, kann er selbst schnell zur Beute der großen „Scheibenanemone“ werden. Sie hat eine große „Klebekraft“, die Beute kann nicht fliehen und bleibt haften. Dann schließt sich die Anemone und kann ihre Beute  in Ruhe verdauen.

MinMax_weisse Tentakeln_01.01.2018

Macro besondere Tentakeln MinMax Anemone_01.01.2018

Auch bei mir gedeihen nicht alle Tiere , wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann. Es handelt sich um eine ausgeblichene MinMax Anemone (Stichodactyla tapetum), die ursprünglich ein wahres Prachtexemplar war. Woran es liegt, dass von den direkt nebeneinander sitzende Anemonen eine ausbleicht , die andere super gedeiht, habe ich auch später nicht herausfinden können.

MinaMax Anemone - ausgeblichen, nimmt langsam wieder Zoxanthellen auf

MinaMax Anemone – ausgeblichen, nimmt langsam wieder Zoxanthellen auf

Zuerst hielt ich die Teppich-Anemone in meinem 30 l nano cube, wo es ihr recht gut gefiel.  Aus Platzgründen setzte ich sie ins 180 l Becken. Dort war sie eine Zeit lang standorttreu bis sie plötzlich zu wandern anfing. Irgend wann war die Anemone hinter den Steinaufbauten verschwunden und blieb es auch.

Ich habe sie lange nicht gesehen und für Tod geglaubt. Doch vor kurzem tauchte die MinMax nach Wochen total weiß und ausgeblichen, sowie stark geschrumpft wieder auf.  Warum das passiert ist, weiß ich bis heute nicht. Langsam beginnt die Anemone sich vom absolut strahlenden, aber ungesunden Weiß, wieder grünlicher zu färben. Das ist ein gutes Zeichen der Besserung, denn sie nimmt wieder Symbiosealgen (Zooxanthellen) auf.Ich hoffe die MinMax wird wieder.

Nachtrag 09.01.2016 : Leider verschwand die Anemone irgend wann auf nimmer wiedersehen.

Mein Händler hatte später ein paar sehr schöne Exemplare dieser MinMax Anemonen und so habe ich mich entschlossen einen neuen Versuch zu wagen. Das Foto entstand kurz nach dem Einsetzen ins 180 l Becken. Ihnen geht es gut. Sie sind einfach zu halten und absolut problemlos.

Stichodactyla sp.-MinMax Teppichanemone

Stichodactyla sp.-MinMax Teppichanemone

MinMax entfaltet sich

MinMax entfaltet sich

 

MinMax Anemone - Macro Aufnahme

MinMax Anemone – Macro Aufnahme

Der kleine „Teppich“ sieht wirklich wunderschön aus.Aber bitte vorsichtig wegen der starker Klebekraft solltet ihr die Anemone nicht unbedingt berühren.

MinMax Anemonen

Ich habe gelesen, dass es MinMax Anemonen gesellig mögen und gern in ihrer Nachbarschaft noch mehr dieser Anemonen haben möchten. Obwohl sie nicht ganz billig sind, habe ich deshalb eine zweite MinMax gekauft, und in die Nähe der ersten platziert. Und siehe da, die Neue hat sich sofort auf Wanderschaft zur ersten begeben. Nun sitzen beide, teilweise mit ihren Rändern nahtlos aneinander gerückt, dicht nebeneinander. Und kurz darauf kaufte ich noch eine Dritte, die ich gleich dazu setzte.

Stichodactyla sp._MinMax Anemone_28.06.2017

Stichodactyla sp._MinMax Anemone_28.06.2017

Sie sehen wie sehr große Scheibenanemonen aus, sind aber Teppichanemonen. Auf Ihnen hat mein Porzellankrebs-Pärchen seinen angestammten Sitzplatz gefunden. MinMax Anemonen setzt man am besten auf zwei zusammengerückte Steine, so dass sie dort ihren Fuss in den Spalt stecken können.Sie bilden dann eine Art durchhängende Matte. So ein „Hängeplatz“ über einem Steinspalt sagt ihnen am besten zu. Meine 4 MinMax Anemonen sind standorttreu, weil ihnen ihr Platz zusagt. Sollte das nicht der Fall sein, sind sie in der Lage mit ihrem Fuß einfach weiter zu wandern.

Teppichanemone – hier sieht man den Fuß zwischen den Steinen

Anemonen haben nur eine Mundöffnung, die sowohl der Nahrungsaufnahme als auch der Entsorgung von Verdauungsresten dient. Dabei ist es egal, um welche Anemone es sich handelt. Die Abgabe von Verauungsresten zeigt sich oft in braunen kompakten Fäden, die ins Wasser „gespuckt“ werden. Wer das nicht weiß, wundert sich oder ist vielleicht sogar besorgt, was das sein könnte. Auf dem nachfolgenden Foto seht ihr die Abgabe von Verdauungsresten solch einer MinMax Anemone.

MinMax Anemone_Ausscheidungen unverdaulicher Reste 09.11.17

 

Alle 4 sind standorttreu und sitzen nun schon viele Monate friedlich beieinander.

Eine neue Minmax Anemone.

Eine neue Minmax Anemone.

Zwei MinMax Anemonen sitzen nathlos aneinander.

Zwei MinMax Anemonen sitzen nathlos aneinander.

Vielleicht haben die Anemonen dadurch einen Vorteil? Wer weiß.

Auf den MinMax lebt nun schon seit langem mein Pärchen Porzellankrebse. Den Porzellankrebsen geben die für andere Tiere gefährlichen Anemonen Schutz und Geborgenheit. Teilweise kuscheln sich die kleinen Porzellankrebse richtig in die Anemonen ein. Das sieht wirklich sehr schön aus.

Porzellankrebs und MinMax Anemone (Stichodactyla sp.)

 

Porzellankrebs Pärchen

Porzellankrebs Pärchen

Porzellankrebse leben gern auf nesselnden Tieren, die ihnen Schutz bieten