Pavona Korallen gehören zu den LPS -Steinkorallen (Großpolypige Steinkorallen). Ich halte aktuell Pavona decussata in meinem 180 l Becken und eine Pavona cactus im 30 l nano.

Pavona decussata

Pavona decussata sieht recht interessant aus und wirkt recht flauschig (Fellartig). Sie kann flächig wachsen, sogar an der Rückwand, bildet aber auch frei in die Strömung tagenden Äste aus. Die braune Fläche hinten an der Scheibe und vorn die zerklüfteten Zweige gehören zu ein und der selben Koralle. Farblich ist die Pavona mit einem dunklen satten Braun eher unspektakulär und wird sicher nicht jeden Aquarianer begeistern.

Ich habe festgestellt, dass die Pavona decussata viel Licht und eine gute Strömung benötigt. Die Koralle dankte es mit einem sehr guten Wachstum. Leider ist die LPS extrem fragil, d.h. sie zerbricht bei Berührung sehr schnell. Wenn man unvorsichtig ist, kann man so einen Großteil der Koralle „zerbröseln“..

Pavona decussata wächst sogar hinten die Rückwand hinauf

Sie besitzt, wie viele andere Korallen, sogenannte Kampftentakeln, mit denen Angreifer auf Distanz gehalten werden. So verteidigt die Koralle ihren angestammten Platz. Kampftentakeln sind längere Tentakeln mit starkem Nesselgift an den Enden.

Pavona decussata eignet sich sehr gut um Steine großflächig überwachsen zu lassen.

Pavona decussata bildet manchmal lange tropfen- oder blasenförmige Anhänge aus. Wer nicht weiß, dass es sich bei diesem Prozeß um die vegetative Vermehrung dieser Koralle handelt, denkt, dass sie erkrankt sei oder von Schädlingen befallen wurde. Die Pavona trennt sich jedoch bei diesem Vorgang langsam aber sicher von Teilen ihres Gewebes, die wie lange Tropfen herabhängen. Irgend wann reißt der Tropfen ab und verdriftet mit der Strömung. Wo er  liegen bleibt, entwickelt sich unter günstige Umständen eine neue Pavona decussata.

Pavona cactus

Pavona cactus hat ihren Namen, wie man sich es schon denken kann, von ihrer Kaktusartigen Wuchsform.

Pavona cactus

Die großpolypige Steinkoralle erscheint je nach Blaulichtanteil eher braun (wenig Blaulicht) bis satt dunkelgrün (viel Blaulicht).

Pavona cactus wächst und gedeiht

Pavona cactus „Kaktus“ ist absolut pflegeleicht.

macro – Pavona cactus

Pavona cactus soll ca. 10 cm groß werden. Ein abgebrochenes Stück nennt man Fragment, den Vorgang fragmentieren. Das Fragment habe ich mit Korallenkitt einfach an eine andere Stelle ins Riff Stein geklebt. Das geht ganz einfach, ist unproblematisch und man kann eigentlich nichts falsch machen. Übrigens kann Pavona cactus auch Kampftentakeln ausfahren. deshalb immer genug Platz zu anderen Korallen lassen.

Fragment einer grünen Pavona catus

Nun muss ich nur noch Geduld haben und zuschauen, wie das Fragment sich entwickelt. Wie man auf dem Foto sehen kann, wächst die kleine Koralle sehr gut in alle Richtungen.