Hallo an alle die sich mit der Meerwasseraquaristik beschäftigen oder sich dafür interessieren.

Ich betreibe seit 2009 das salzige Hobby. Zuerst hatte ich ein 120 l Becken,  dann später ein 180 l Becken. Mein 30 l nano cube habe ich in der Zwischenzeit wieder aufgelöst. Ich pflege LPS- und SPS-Korallen, Krusten- und Scheibenanemonen, wenige Fische, Einsiedlerkrebse und andere Tiere.

Weichkorallen habe ich nur noch wenige, die sich durch verbliebene Gewebereste neu entwickelt haben. Mein Becken ist einfach zu klein für Weichkorallen. Auf meiner Homepage könnt ihr nachlesen, welche Tiere ich halte oder gehalten habe und welche Erfahrungen ich mit ihnen sammeln konnte.

Viel Spaß auf meiner Homepage  www.kleines-Meerwasseraquarium.de   wünscht Euch Siglinde

26.Oktober 2020

Ich hatte von meinem Ostseeurlaub einen Stein mit schönen frischen Makroalgen und kleinen Miesmuscheln mitgebracht. Ehe ich das Ganze im Aquarium fotografieren konnte, war der Stein am nächsten Morgen blitzblank saubergeputzt. Der frische „Meer-Salat“ scheint gut geschmeckt zu haben. Ich vermute der Feinschmecker war meine Felsenkrabbe Percnon gibbesi ;D

16.Oktober 2020

Ich habe mal auf meiner Festplatte gebuddelt und dieses Video gefunden. Die Fechterschnecke sieht schon etwas wie ein Alien aus 😀

16.Oktober 2020

Die kleine Turbo-Schnecke (Turbo brunneus?) habe ich nicht gekauft. Wahrscheinlich saß sie an einem Stein oder einer Koralle als blinder Passagier. Das macht aber nichts, denn diese Schnecken sind friedliche Algen bzw. Algenaufwuchsfresser. Die Turboschnecke ist schon etwas gewachsen und aktuell ca. 2-3 cm groß. Ich gehe davon aus, dass sie noch etwas größer wird. Sie heißen übrigens nicht Turbo-Schnecken, weil sie schnell sind, sondern die Bezeichnung leitet sich von „Turban“ (der Kopfbedeckung) ab und bezieht sich auf die Gehäuseform. – Die kleinen weißen Striche an der Scheibe sind übrigen Zooplankton, welches ich ab und zu zusammen mit Pflanzlichem Plankton zur Beckenbelebung kaufe.