Phestillia melanobrachia

Diese Schönheit habe ich geschenkt bekommen. Es handelt sich um eine Atem beraubend schöne Nacktschnecke (Phestilla melanobrachia), die “nur” einen Makel hat, sie frißt liebend gern Tubastrea Korallen. Die Schnecke ist also aquaristisch gesehen ein Schädling.

 

Phestilla melanobrachia ernährt sich von Tubastrea-Korallen

Phestilla melanobrachia ernährt sich von Tubastrea-Korallen

Sie war ein blinder Passagier auf einer Tubastrea Koralle, wurde entdeckt und zog erst mal in ein separates Becken.Ich habe die hübsche Nacktschnecke mitgenommen und in mein 30 l nano gesetzt. Dort gibt es zwar keine Tubastrea Korallen (die hätte ich bestimmt auch nicht verfüttert !), aber die Schnecke soll sich auch von Schwämmen, Moostierchen u.a. Organismen ernähren.

Phestilla melanobrachia - eine wunderschöne Nacktschnecke

Phestilla melanobrachia – eine wunderschöne Nacktschnecke

Mein 30 l nano ist so etwas wie mein Experimentierbecken und relativ naturbelassen.Hier kann die Nacktschnecke schauen, ob es was Brauchbares für sie zu futtern gibt.Mehr kann man ihr auch nicht bieten.

Phestilla melanobrachia - eine Korallen fressende Nacktschnecke

Phestilla melanobrachia – eine Korallen fressende Nacktschnecke

Nachtrag :  In meinem nano lebten einige Garnelen und ich vermute, dass diese nachts Jagd auf die hübsche Nacktschnecke gemacht haben. Die Nacktschnecke überlebte die erste Nacht stark beschädigt und nach dem 2.Tag war sie verendet. Es lagen nur noch Reste von ihr auf dem Sand. Sehr schade um das schöne Tier. Dass sie sich nicht dauerhaft bei mir hält wusste ich zwar, aber nur so kurz ist sehr schade.

Elysia crispata – Saftsauger

Das nachfolgende Foto zeigt eine Elysia crispata, die umgangssprachlich einen Ellenlangen Namen hat. Man nennt sie Blumenkohl-Sackzungen-Schnecke. Diese Elysia nimmt mit ihrer Algennahrung, die Hauptsächlich aus Bryopsis-Algen besteht, Chloroplasten auf und lagert diese in ihrem Körper ein. Damit ist die Nacktschnecke in der Lage mit Hilfe von Licht Fotosynthese zu betreiben und ihren Energiebedarf zu decken. Die Chloroplasten müssen nach einiger Zeit, durch neue Nahrung ausgetauscht werden u.s.w.

Elysia crispata – aktuell ca. 2-2,5 cm groß, erreicht eine maximale Länge von 5-6 cm

Elysia crispata soll sich auch von anderen Grünalgen ernähren, was ich im Moment nicht bestätigen kann. Zumindest meine reichlich vorhandenen Cualerpa-Algen schaut sie nicht mal an. Beim einsetzen ins Aquarium hatte ich sie auf den Caulerpa Algenrasen platziert. Sie kroch sofort von dort weg an die Aquarienrückscheibe und schien sich dort für den vorhandenen Algenaufwuchs aus Braunalgen zu interessieren. Die schöne Schnecke war dann irgend wann einfach verschwunden und ist es auch geblieben. sehr schade 🙁

Seehase

Ich habe mir einen Seehasen (Dolabella auricularia) gekauft . Das war schon immer ein Wunsch von mir. Ist schon erstaunlich wie super diese Tiere mit ihrem Aussehen getarnt sind. Der ca. 8 cm große Seehase hat sich auch sofort an seine Lieblingsbeschäftigung, dem Abweiden von Algen jeglicher Art, gemacht. Sehr interessantes Tier. Muss nur gut aufpassen, dass Hasi immer genug zu futtern hat.

Seehase_frisst_10.10.2018

Dolabella auricularia_ Oktober 2018

Seehase -Dolabella auricularia